Makelele… Geht das noch gut?

Fußball

Zu AS-Trainer Claude Makalele (GE vom 2. März) schreibt Heinz Reuter aus Eupen:

Wenn ich mit entscheiden müsste, ob der Trainer bleiben soll, ja oder nein, würde ich für Nein stimmen… Habe Videos gesehen, wie er als Spieler war, und da muss ich sagen, er war eine Granate und ein super Spieler. Wenn er als Trainer bei der AS Eupen solche Qualitäten hätte, wie er als Spieler war, würde er bei uns festgenagelt. Aber das ist er leider nicht. Als Trainer muss man viel Erfahrung und eine gute Nase haben, um zu wissen, welche Spieler im Kader und auf den Platz gehören. Und das Gefühl und die gute Nase hat er nicht. Bei ihm sind meistens immer gute Spieler verletzt, und mit den Auswechselungen kennt er sich auch nicht aus. Da sind einige Spieler auf der Bank, die gerne mal zeigen würden, was sie drauf haben. Und die schlechtesten werden eingesetzt, wie Pollet, der in der laufenden Saison Chancen hatte, mindestens fünf oder sechs Tore zu machen. Und mit der richtigen Auswechselung und gute Spieler, die da sind, hätte das auch geklappt. Unser Trainer kann froh sein, dass Lokeren und Waasland-Bevern nicht die ersten Spiele so gespielt haben wie die letzten drei oder vier, sonst wären wir weg vom Fenster. Ansonsten bin ich mal gespannt, wie er sich entscheidet. Ich glaube nicht, dass er bei unserer AS Eupen Fuß fassen kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.